Termine

23.2.2015: Das NetzLabor zum Strommarkt

Was ist da los bei den großen Energiekonzernen? Eon kündigt einen Strategiewechsel hin zu Erneuerbaren Energien an, Vattenfall will seine Braunkohlesparte verkaufen — welche Ziele verfolgen die Energieversorger damit? Findet hier tatsächlich ein Umdenken bei den Atom– und Kohlekonzernen statt oder geht es nur um ein sauberes Image? Wir diskutieren mit: 

Gerd Rosenkranz war lange Journalist beim Spiegel und Leiter der Politik-Abteilung der Deutschen Umwelthilfe. Heute ist er Leiter der Abteilung Grundsatzfragen des Thinktanks Agora Energiewende.

Das NetzLabor zum Strommarkt
Montag, 23. Februar 2015, 18.30 Uhr
GLS Bank Berlin, Schumannstraße 10, 10117 Berlin
Eintritt frei

17.3.2015: Das NetzLabor zur Fernwärme

Die Nutzungsrechte für das größte Berliner Fernwärmenetz, das derzeit Vattenfall gehört, sind Ende 2014 ausgelaufen. Vattenfall pocht darauf, das Netz behalten zu dürfen, das Land Berlin will juristisch dagegen vorgehen. Gleichzeitig sind die Wärmenetze ein zentrales Steuerungselement der städtischen Energiepolitik: Noch speisen vor allem die großen fossilen Heizkraftwerke Berlins ein. Doch Berlins Fernwärmeversorgung ließe sich auch dezentral und erneuerbar gestalten. Wie geht es nun mit dem Berliner Fernwärmenetz weiter? Im NetzLabor der BürgerEnergie Berlin diskutieren wir diese Frage mit:

Das NetzLabor zur Fernwärme
Dienstag, 17. März 2015, 18.30 Uhr
BUND Berlin, Crellestr. 35, 10827 Berlin
Der Eintritt ist frei.

Comments are closed.