Mieterstrom

post-img

Mit unserem Mieterstromangebot können wir den Strom dort erzeugen, wo er auch verbraucht wird: direkt auf den Dächern der Berliner Mietshäuser. So bringen wir Klimaschutz in die Stadt, können zugleich Bürgerbeteiligung an Ökokraftwerken über die Genossenschaft ermöglichen und den MieterInnen eigenen Sonnenstrom zu einem günstigen Preis anbieten. Hier erklären wir, wie das funktioniert!



section 0 image



Mieterstromprojekte haben drei verschiedene Akteuere:

Der Hauseigentümer stellt das Dach zur Verfügung, auf dem die Photovoltaikanlage aufgebaut wird. Optimaler Weise ist es ein Flachdach, kaum verschattet und bietet genügend Platz.

Die BürgerEnergie Berlin investiert in den Bau der PV-Anlage. Diese wandelt die Sonneneinstrahlung in Strom um. Diesen Strom verkaufen wir direkt an die MieterInnen im Haus. Scheint die Sonne einmal nicht, gibt es automatisch aus dem Netz zertifizierten Ökostrom der Elektrizitätswerke Schönau, mit denen wir zusammenarbeiten. Die Stromversorgung ist damit wie gewohnt sicher.

Die BewohnerInnen können mit dem Mieterstrom den Sonnenstrom vom eigenen Dach beziehen. Dieser ist besonders günstig, weil wir Preisvorteile beim Direktverbrauch an die BewohnerInnen weitergeben.





Vorteile Mieterstrom

  • Aktiver Klimaschutz  direkt vor Ort durch eine umweltfreundliche Energieversorgung
  • Sichere Stromversorgung durch die Kooperation mit einem großen Ökostromanbieter
  • Werden MiteigentümerIn der Anlage als Mitglied der BürgerEnergie Berlin eG
  • Profitieren vom günstigen Strompreis
  • Müssen nicht selbst in die Anlage investieren, konzentrieren sich auf Kerntätigkeiten
  • Betrieb und Wartung der Anlage wird durch die BürgerEnergie Berlin übernommen
  • Regenerative Energieversorgung für den Hausstrom




Jetzt mitmachen!

Du kannst dir ein solches Projekt in deinem Mietshaus vorstellen oder hast Interesse an der Zusammenarbeit mit der BürgerEnergie Berlin? Dann melde dich bei uns.