Lange Nacht des Klimas

Am 14.09.19 hat die BürgerEnergie Berlin mit der Langen Nacht des Klimas den gesellschaftlichen Wandel durch die Klimakrise beleuchtet. Knapp 800 Gäste haben mit uns gemeinsam eine fantastische Mischung aus Vorträgen, Workshops, Kino, Performance und Party genossen.



Unter dem Motto Wissen, Fühlen, Handeln konnten auf den verschiedenen Veranstaltungsflächen der Kulturfabrik Moabit ganz unterschiedliche Themen in Erfahrung gebraucht werden. Mehr als 30 Einzelbeiträge haben die Veranstaltung zu einem wahren Klimafestival werden lassen.

Sechs thematische Schwerpunkte gaben die inhaltliche Orientierung für die Lange Nacht des Klimas vor. Die Themen waren:

  • Klimawandel – zu heiß für die Deomkratie
  • Planet retten – miteinander oder gegeneinander
  • Alles, überall, sofort – konsumieren für’s Klima
  • Knaster vs. Kohle – die Welt hat #zuvielKohle
  • Generation Klima – in Bewegung kommen
  • Hier passieren Wunder – mit Nebenwirkungen

Harald Welzer, Heffa Schücking, Fritz Reusswig, Kathleen Mar, Andreas Knie sowie viele weitere warfen Schlaglichter auf diese Themen und begeisterten die Gäste mit Ihren Beiträgen.





Filme, Performances und Aktionen zum Mitmachen boten weitere Möglichkeiten, sich mit den Themenschwerpunkten auseinanderzusetzen. Zudem lud der Außenbereich der Kulturfabrik Moabit bei bestem Herbstwetter zu Gesprächen und zum Verweilen ein.





Die Lange Nacht des Klimas wurde gemeinsam veranstaltet von den Elektrizitätwerken Schönau eG (EWS), der Kulturfabrik Moabit e.V. sowie der BürgerEnergie Berlin eG.

Mache mehr Veranstaltungen dieser Art möglich und unterstütze die BürgerEnergie Berlin!





Die BürgerEnergie Berlin bedankt sich bei den Partnern der Langen Nacht des Klimas:

 





section 6 image